Helfer vor Ort Gruppen (HvO) und die Schnelleinsatzgruppe (SEG) in Altshausen

 

Die Schnelleinsatzgruppe des DRK Ortsvereins Altshausen wurde im Jahr 1995 gegründet. Helfer vor Ort Gruppen in Ebenweiler, Fleischwangen, Hoßkirch und Königseggwald sind in den letzten Jahren nach und nach hinzugekommen. Die ehrenamtlichen Retter leisten Jahr für Jahr rund um die Uhr lebensrettende Dienste. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn die stationierten Rettungswagen bereits zu einem anderen Notfall unterwegs ist. Hier werden Jahr für Jahr viele Einsätze bewältigt und Menschen aus zum Teil lebensbedrohenden Situationen gerettet. Das Spektrum der Einsätze reicht von kleinen Hilfeleistungen, über Verkehrsunfälle bis hin zu Großschadensereignissen.

In der Gründungszeit musste die SEG auf den Mannschaftstransportwagen der Bereitschaft zurückgreifen, in den in Eigenregie eine Behelfstrage eingebaut worden war. Die Betreuung der Verletzten war in diesem Fahrzeug nur sehr eingeschränkt möglich. Vor einigen Jahren wurden durch den Erwerb eines gebrauchten Krankentransportfahrzeuges das zum SEG-Einsatzfahrzeug umgerüstet wurde, die Einsatzmöglichkeiten deutlich verbessert.

Neben der ehrenamtlichen Einsatzzeit absolvieren die Helfer laufend theoretische Ausbildungen. „In Notsituationen kommt es auf eine fundierte und laufend aktualisierte Ausbildung der Einsatzkräfte an“ , so die Verantwortlichen. Die Ausrüstung geht bis hin zu einem automatischen externen Defibrillator (AED), der bei einem Herzstillstand zur Lebensrettung eingesetzt wird. „Ohne die Bereitschaft unserer Mitglieder, Ihren Dienst ehrenamtlich und ohne jede Bezahlung zu versehen, könnte diese für den ganzen Verwaltungsverband so wichtige Einrichtung auf Dauer nicht aufrecht erhalten werden“, so Ortsvereinsvorstand Robert Pfeiffer.